U17 misst sich im Pokal mit BW Königsdorf aus der Sonderstaffel

Nachdem man am Wochenende den ersten Punkt in der Meisterschaft gegen Buir eingefahren hatte (dabei aber zwei Punkte liegen gelassen hat), wollte man sich auch im Pokal verbessert zeigen. Mit dem BW Königsdorf hatte man es in der zweiten Runde mit einem Sonderliga-Team zu tun, das zudem fast ausschließlich mit dem alten Jahrgang besetzt war.

Unsere junge Truppe wollte sich möglichst gut verkaufen und es dem Gegner zumindest nicht einfach machen. In den ersten 15 Minuten der Partei gelang das auch sehr gut und man konnte durchaus auch gefährlich vor dem Tor der Gäste auftauchen. Durch ihre schnellen Offensivkräfte waren die Königsdorfer aber immer gefährlich und gingen dann auch in der 17. Minute in Führung. Das Trainerteam der Blau-Weißen hatten das Team aber so gut eingestellt, dass man sich nur kurz schüttelte um dann wieder munter mit zu spielen. Ein Handelfmeter – der von Henrik Meyer-Stoll in der 21. Minute souverän verwandelt wurde – brachte die Kolpingstädter zurück in die Partie. Kerpen wollte nun mehr und kam durch ihr schnelles Umschaltspiel immer wieder zu guten Chancen. Muhammed Türk drehte in der 28. Spielminute die Partie dann vollends zugunsten der Gastgeber, nachdem er einen schnellen Konter zum 2:1 Pausenstand abschloss.

Der Sonderligist kam dann mit neuem Wind aus der Kabine, aber auch darauf waren die Kerpener eingestellt. Die Räume im Mittelfeld wurden eng gemacht und auch die schnellen Offensivkräfte der Königsdorfer hatte man besser im Griff. So überstand man auch diese Phase des Spiels schadlos, da der Gegner es überwiegend mit Torschüssen aus der Distanz versuchte, die aber nicht wirklich gefährlich wurden. Wenn sich der Gegner mal durchgespielt hatte, war meistens bei Tuncay Sargin im Tor der Kerpener Endstation. Die Vorentscheidung fiel dann in der 68. Minute nachdem sich Muhammed Ali Coban – mit etwas Glück – durch die Abwehr der Gäste tankte und zum umjubelten 3:1 einschieben konnte. Königsdorf warf jetzt nochmal alles nach vorne und wurde hierfür in der 75. Spielminute durch das 4:1 durch Muhammed Türk bestraft.

Die kerpener Jungs haben durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und mit viel Einsatz die dritte Runde des Kreispokals erreicht und können zurecht Stolz auf ihre Leistung sein! Auch die Trainer waren mit dem Spiel und dem Ergebnis sichtlich zufrieden.

Für Kerpen spielten: Tuncay Sargin – Alexander Seidel, Dominik Thometzki, Kubilay Server, Abel Mekonnen, Pravenan Parthipan, Tim Wittke – Selahattin Canbaz, Muhammed Ali Coban, Kevin Mohr, Henrik Meyer-Stoll, Andrei Buta – Muhammed Türk und Nico Mädler.

Unsere Sportanlagen

Jahnstadion Kerpen
Alte Landstraße, 50171 Kerpen

Sportanlage Europaschule
Philipp-Schneider-Straße, 50171 Kerpen

Folge uns auf Facebook

Zu unserer Vereinsseite

Dafür stehen wir

Unsere Werte als Sportverein

Fotogalerien

Szenen aus dem Training im Jahnstadion
FotogalerieFotogalerieFotogalerieFotogalerieFotogalerie
Spiel der D1, Fotos von Ralf Klinkhammer
FotogalerieFotogalerieFotogalerieFotogalerieFotogalerie
Fotos zum Saisonabschluss der E1, D2, D1 und C2 und mehr ... zur Fotoseite