Gastbeitrag: Sportlich fairer Wettkampf

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

statt uns – wie Ihr es hoffentlich bereits könnt – auf eine besinnliche Weihnachtszeit zu freuen und vorzubereiten, »dürfen« wir uns leider in dieser Woche noch mit folgenden Dingen beschäftigen:

* Ein Vater stürmt bei einem E-Jugendspiel den Platz und schlägt den gegnerischen Trainer – VOR DEN KINDERN; es kommt zum Spielabbruch und zu einem Polizeieinsatz!!!
* Ein Ex-Schiedsrichter, nun nur noch als »Fan« des Vereins unterwegs, fühlt sich bemüßigt, den Schiedsrichter nach einem B-Jugendspiel in der Kabine aufzusuchen und ihn darauf hinzuweisen, welchen »Scheiß« er doch gepfiffen habe, gefolgt von mehreren weiteren »warmen Worten«, Belehrungen bis hin zu Beleidigungen!!!
* Mehrere Jung-Schiedsrichterinnen und Jung-Schiedsrichter werden nach dem Spiel von Spielern, Trainern, Eltern angegangen, obwohl diese gerade erst ihre ersten Spiele gepfiffen haben!!! Und dies im C- und D-Jugendbereich!
* usw. …

Es hat mittlerweile »eine Kultur« auch auf unseren Sportplätzen Einzug gehalten, die nicht mehr zu tolerieren ist!!!

Die Vorfälle, die oben beschrieben wurden, sind nicht aus Presse, Social Media, Funk oder Fernsehen! Nein, sie sind aus den Spiel- und Zusatzberichten, die uns tagtäglich erreichen! Sowohl die Staffelleiter als auch die Sportgerichte werden diesen Berichten mit entsprechenden Maßnahmen vehement nachgehen.

Unser Fußball sollte in allen Altersklassen, ob bei den Senioren, vor allem aber im Jugendbereich, vor allem eines machen: SPASS!!!

Und dies im SPORTLICH FAIREN WETTKAMPF!

So bitten wir jeden, wirklich JEDEN, sich zu hinterfragen, ob er dies wirklich beherzigt und für sich unterschreiben kann. Des Weiteren bitten wir, die Maßstäbe, die jeder an den jeweils anderen legt, ebenso doch bei sich selbst zu hinterfragen:

* Kann ein 10–15-jähriges KIND im Bereich des Kreis- und Kinderfußballs Bälle annehmen und Pässe spielen à la Messi oder Ronaldo?
* Kann ein 12–14-jähriges KIND, dass gerade seine Schiedsrichterausbildung durchlaufen hat, Spiele leiten wie Dr. Felix Brych, Deniz Aytekin oder Bibiana Steinhaus?
* Ist jeder Trainer an der Seitenlinie tatsächlich ein Jose Mourinho, Pep Guardiola, Jürgen Klopp, Julian Nagelsmann, usw. … (wobei man es von diesen Trainern eigentlich nicht sieht und hört, dass sie ihre Spieler bei Fehlern oder Fehlpässen anschreien!)

Wir sind alle angetreten, um Freude an unserem gemeinsamen Hobby, dem Fußball zu erleben. Ob dies samstags/sonntags im Stadion der Fall ist, ob dies samstags/sonntags auf unseren Fußballplätzen der Fall ist, ob dies unter der Woche im Training ist oder ob dies bei den Staffelleitern und Leitern des Spielbetriebs im Verband ist. Uns alle eint diese gemeinsame Freude am Hobby Fußball! Deshalb hat der FVM auch vor kurzem die Kampagne #gemeinsamfussball gestartet. Der FVM oder aber der FVM Fußballkreis Rhein-Erft kann allerdings noch so viele und gute Aktionen starten, noch so viele Briefe wie diesen schreiben, solange diese nicht von UNS ALLEN mit entsprechendem LEBEN gefüllt werden. Hier sind auch die Vereine in einer besonderen Verantwortung, aus der wir sie nicht entlassen werden. Die Vereine kennen ihre »Pappenheimer« besser als alle anderen.

Wir, sowie auch in anderen Gremien, möchten ungern zu Maßnahmen greifen, die nicht in Eurem Sinne und auch nicht im Sinne des Fußball allgemein sein können. Z.B. lebenslange Sperren von Spielern, Punktabzug bei der betroffenen Mannschaft, bis hin zum kompletten Ausschluss von Mannschaften oder auch Vereinen am Spielbetrieb. Dies sind alles Maßnahmen, die in vielen Gremien diskutiert werden.

Deshalb appellieren wir heute an Sie ALLE:

* LASST UNS GEMEINSAM WIEDER DEN SPASS, DEN WIR FRÜHER SELBST AUF DEN PLÄTZEN ERLEBEN DURFTEN UND KONNTEN, WIEDER ZURÜCKHOLEN!!!
* LASST UNS DIE OBEN GENANNTEN VORFÄLLE VERGESSEN MACHEN, SO SCHOCKIEREND UND TRAURIG SIE AUCH FÜR JEDE(N) EINZELNE(N) WAREN!!!

In diesem Sinne und verbunden mit dem Wunsch auf ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr verbleiben wir

mit sportlichen Grüßen
Heinz Feind und Stefan Dannert

Kreisvorsitzender sowie Vorsitzender Kreisjugendausschuss

Ein Verein in Bewegung

Unser neuer Fanshop

Fanshop
Besuchen Sie unseren neuen Fanshop!
Er hält viele Überraschungen und tolle Geschenke bereit.

Unsere Sportanlagen

Jahnstadion Kerpen
Alte Landstraße, 50171 Kerpen

Sportanlage Europaschule
Philipp-Schneider-Straße, 50171 Kerpen

Blau Weiß @ Social Media

Besuchen Sie auch unsere Vereinsseiten!

Facebook   Instagram

Dafür stehen wir

Unsere Werte als Sportverein